Bezirksfischereiverein Viechtach e. V.

Petri Heil im Viechtacher Land

 

Ersatzbau der Fischerhütte vorgestellt

Erwin Liebl verabschiedet sich - Nachwahl bei den Jugendwarten

 

Ayrhof. 139 Mitglieder waren am 6. Januar zur Generalversammlung in den Gasthof Ayrhof gekommen. Im Mittelpunkt standen diesmal nicht die Berichte der Vereinsführung, viele waren auch gekommen um sich über den geplanten Hüttenersatzbau zu informieren. Doch bevor der Vorsitzende Johann Kraus über den Bau sprach, standen die üblichen Formalien auf der Tagesordnung.

Der Vorsitzende Johann Kraus begrüßte die Vereinsmitglieder und Gäste. Fotos: Heinrich BlümlDer Vorsitzende Johann Kraus begrüßte die Vereinsmitglieder und Gäste. Fotos: Heinrich Blüml

 

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden gab dieser auch einen kurzen Rückblick auf das Jahr. Vom Sauschlachten über das Fischerfest bishin zum Allerheiligenfischen - Kraus bedankte sich bei allen für die „gute Beteiligung“. Ein besonderer Dank ging an die Festbesucher. „Der sehr gute Besuch zeigt, wie die Bevölkerung zum Fischerfest steht“, sagte er und versprach, dass sich alle Beteiligten auch heuer wieder bemühen werden ein gelungenes Fest zu organisieren. Ein besonderer Dank ging auch an Ludwig Wurm. Der Bauunternehmer ist auch Vereinsmitglied und als solches hat er den Verein immer besonders unterstützt. Zudem bedankte sich Kraus auch bei seinem Namensvetter Reinhold Kraus. „Er managt die Teichanlage zusammen mit Tom Weber und Franz Wölfl mit großem Zeitaufwand und Leidenschaft“, so Johann Kraus. Ohne den besonderen Einsatz der dreien wäre vieles nicht möglich.  

Nach ihm gab Kassier Helmut Raster einen Einblick in die Statistik. „Der Verein hat derzeit 459 Mitglieder“, berichtete er und Jugendwart Erwin Liebl sprach über die Aktivitäten der Jugend, dazu gehörten acht Übungsfischen, drei Bindeabende, ein Zeltlager und die Beteiligung beim Vatertagsfischen und Allerheiligenangeln.

Gewässerwart Thomas Fischl berichtete im Anschluss von den Fangergebnissen aus dem Jahr 2016. Demnach wurden unter anderem 1041 Regenbogenforellen, 304 Bachforellen, 181 Karpfen, 95 Barsche, 66 Hechte und sechs Huchen gefangen. Insgesamt seien Aber fast 500 Kilogramm weniger Fisch geangelt worden. 2016 sei so das schlechteste Fangjahr seit dem Bestehen der Vereinschronik gewesen. Fischl blickte auch auf die Besatzmaßnahmen des Jahres 2017. Gesetzt wurden unter anderem 2500 Bachforellen, 2300 Regenbogenforellen, 2000 Äschen und 500 Kilogramm Karpfen.

Gute Nachrichten überbrachte Kassier Christian Greil. Er sprach von einem guten Kassenstand, der durch den Verkauf eines Weihers besonders gut ist. Die Rücklagen brauche man aber auch, da ja ein Ersatzbau der Fischerhütte geplant ist. Kassenprüfer Gerhard Kilger bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenprüfung und so konnten Kassier und Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet werden.

Heinrich Blüml gab im Anschluss daran einen bildlichen Jahresrückblick. Er zeigte eine kurze Diashow mit Bildern aus dem vergangenen Jahr.

 

Dann hatte Vorstand Johann Kraus wieder das Wort. Er berichtete vom geplanten Abriss und den Ersatzbau der Fischerhütte in der Fischanlage Egermühle. „Unsere alte Fischerhütte ist im Jahr 1982 gebaut worden“, erklärte Kraus und der bestehende Holzbau sei mittlerweile in die Jahre gekommen. „Ein Ersatzbau ist dringend notwendig“, betonte Kraus und erklärte, dass man mittlerweile auch den Vorbescheid vom Landratsamt erhalten habe. Die neue Hütte soll nur wesentlich größer werden als die bestehende. Es soll aber einen Keller und einen Dachboden geben. Neben dem bestehenden Aufenthaltsraum und der Küche soll es künftig auch ein Büro geben. „Dort wird auch das Vereinsarchiv zu finden sein“, erklärte Kraus.

Heiko Langer (v.li.) wurde zum 1. Jugendwart gewählt. Neuer 2. Jugendwart ist Mathias Fuchs. Die Wahl leitete Johann Wühr, der dritte Bürgermeister der Stadt Viechtach. Fotos: Heinrich BlümlHeiko Langer (li.) wurde zum 1. Jugendwart gewählt. Neuer 2. Jugendwart ist Mathias Fuchs. Die Wahl leitete Johann Wühr (re.), der dritte Bürgermeister der Stadt Viechtach. Fotos: Heinrich Blüml

In der Versammlung gab es wenig Widerspruch. Die meisten Vereinsmitglieder begrüßten den Neubau. Im Mittelpunkt der Fragen standen das Aussehen, die Kosten und die künftigen Kosten für die Vereinsmitglieder. „Keiner muss künftig mehr Zahlen“, betonte der Vorsitzende. An die Erhöhung der Beiträge oder Gebühren für die Jahreskarten denke niemand. Die Hütte soll am gleichen Ort wie die bestehende gebaut werden. Der Neubau soll nach dem Fischerfest 2018 starten und vor dem Fischerfest 2019 beendet sein.

Nachdem der bisherige 1. Jugendwart Erwin Liebl sein Amt niedergelegt hatte, waren Neuwahlen erforderlich. Neuer erster Jugendwart ist der bisherige Stellvertreter Heiko Langer, neuer zweiten Jugendwart ist Mathias Fuchs. Beide wurden unter der Leitung des dritten Bürgermeisters Johann Wühr einstimmig gewählt.

Mit den Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder endete die Generalversammlung 2018.

Das Bild zeigt die geehrten Mitglieder ab 50 Jahre Mitgliedschaft und die Sonderehrungen. Fotos: Heinrich BlümlDas Bild zeigt die geehrten Mitglieder ab 50 Jahre Mitgliedschaft und die Sonderehrungen. Fotos: Heinrich Blüml